Datenschutzerklärung

  • Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten des Verantwortlichen
    • Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse. Im Folgenden informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind hierbei alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. 
  • Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist der  

Gebrauchshund-Sportverein Weeze 1961 e.V.

Hamscher Weg 12

47652 Weeze

Telefon:   02837 / 2857

E-Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gesetzlich vertreten durch den Vorstand (siehe Impressum) 

Der für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortliche ist diejenige natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

 

  • Zuständiger Aufsichtsbehörde ist 

Der/die Landesbeauftragte für den Datenschutz Nordrhein-Westfalen

Kavalleriestr. 2 – 4

40213 Düsseldorf

Telefon:   0211 / 38424-0

Fax:          0211 / 38424-10

E-Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

  • Datenerfassung beim Besuch unserer Website 

Unsere Website informiert über die Ausbildungs- und Trainingsangebote in  unserem Verein und über Ereignisse, die in unserem Verein oder unter Beteiligung von Mitgliedern unseres Vereins stattfinden. Die Nutzung unserer Website ist ohne Registrierung oder Eingabe von Kontaktdaten möglich. Registrierungs- oder Kontaktformulare sind nicht eingerichtet.

Bei dieser bloß informatorischen Nutzung unserer Website werden nur solche Daten erhoben, die Ihr Browser an den Server des von uns beauftragten Hostinganbieters übermittelt (sog.“ Server-Logfiles“).

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

 Wenn Sie unsere Website aufrufen, werden die folgenden Daten erhoben, die technisch erforderlich sind, um Ihnen die Website anzuzeigen: 

Unsere besuchte Website

Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkte des Zugriffs

Menge der gesendeten Daten in Byte

Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten

Verwendeter Browser

Verwendete IP-Adresse (ggfs.: in anonymisierter Form) 

Der von uns beauftragte Hostinganbieter verarbeitet Daten von Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten

Und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. F DSGVO i.V. m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag)

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von Maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Standort der Server unsere Hostinganbieters ist Deutschland. 

  • Cookies 

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sogenannte Sitzungs-Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihrer Browsers, wieder gelöscht. Persistente Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen es, Ihren Browser bei weiteren Besuchen wiederzuerkennen. Werden Cookies gesetzt, erheben und verarbeiten diese im individuellen Umfang bestimmte Nutzerinformationen wie Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte. Persistene Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. 

Von unserer Website werden keine Cookies gesetzt. 

  • Kontaktaufnahme 

Sie können mit den auf unserer Website angegebenen Ansprechpartnern telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufnehmen.

Bei telefonischer Kontaktaufnahme werden mit Ihrer Einwilligung ggf. ihr Name, ihre Telefonnummer und eventuell weitere für die Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlichen Daten gespeichert. 

Die im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns übermittelten Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß

Art. 6 Abs. lit. F DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der fall, wenn sich aus den Umständen erkennen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.   

  • Webanalyse 

Auf unserer Website werden durch uns oder den von uns beauftragten Hostinganbieter keine Tracking-Mechanismen eingebaut und keine Webanalysedienste eingesetzt.

Der von uns beauftragte Hostinganbieter erstellt aus der Analyse der unter 2) genannten Log-Files eine Zugriffsstatistik. Die Verwendung von Log-Daten zu Analysezwecken erfolgt ausschließlich auf anonymer Basis, insbesondere erfolgt keine Verknüpfung mit personenbeziehbaren Daten des Nutzers und/oder mit einer IP-Adresse oder einem Cookie. Eine solche Analyse von Log-Daten unterfällt damit nicht den datenschutzrechtlichen Bestimmungen der DSGVO. 

  • Social Media 

Auf unserer Website kommen keine Social Media Plugins zum Einsatz.  

  • Begriffsbestimmungen 

Die Begriffsbestimmungen und Definitionen richten sich nach der Verordnung (EU) 679/2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (im folgenden „Datenschutz-Grundverordnung“ oder „DSGVO“). Es gelten insbesondere die Begriffsbestimmungen des Art. 4 und Art. 9 DSGVO. Im Rahmen dieser Datenschutzerklärung können insbesondere folgende in Art. 4 DSGVO definierte Begrifflichkeiten von Relevanz sein: 

„Personenbezogene Daten“: alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann;

 „Verarbeitung“: jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch >Übermittlung, die Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;

„Pseudonymisierung“: die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer indentifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden; 

„Verantwortlicher“: die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. 

„Auftragsverarbeiter“: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogen Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;

„Empfänger“: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt wurden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Fritten handelt oder nicht.  

„Dritter“: eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten; 

„Einwilligung“: jeder von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.  

  • Betroffenenrechte 

Aus den Ziffern 2-7 geht hervor, dass allein durch den Besuch unserer Website keine personenbezogenen Daten erhoben werden. Dennoch möchten wir Sie umfänglich über Ihre Rechte informieren. 

Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie nachstehen informieren:

          8.1) Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Sie haben das recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person verarbeiten oder nicht. Erfolgt eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Ihrer Person durch uns, haben Anspruch auf Auskunft über

die Verarbeitungszwecke;

die Kategorien personenbezogener Daten (Arten von Daten), die verarbeitet werden;

die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen Ihre Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden sollen;

die geplante Speicherdauer, soweit dies möglich ist; falls eine Angabe zur Speicherdauer nicht möglich ist, sind jedenfalls die Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer (z.B. gesetzliche Aufbewahrungsfrist oder Ähnliches) mitzuteilen

Ihr Recht auf Berichtigung und Löschung der Sie betreffenden Daten einschließlich des Rechtes auf Einschränkung der Bearbeitung und/oder der Möglichkeit zum Widerspruch

das Bestehen eines Beschwerderechtes bei einer Aufsichtsbehörde;

die Herkunft der Daten, falls personenbezogene Daten nicht bei Ihnen direkt erhoben wurden. 

Werden personenbezogene Daten in ein Drittland außerhalb des Anwendungsbereichs der DSGVO übermittelt, haben Sie Anspruch auf Auskunft, ob und falls ja, aufgrund welcher Garantien ein angemessenes Schutzniveau im Sinne des Art. 45, 46 DSGVO beim Datenempfänger in dem Drittland sichergestellt ist.

Sie haben das Recht, eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Datenkopien stellen wir grundsätzlich in elektronischer Form zur Verfügung, sofern Sie nicht anderes angegeben haben. Die Bereitstellung erfolgt vorbehaltlich der rechte und Freiheiten anderer Personen, die durch die Übermittlung der Datenkopie beeinträchtigt sein können. 

         8.2.) Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung Ihrer Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig, unzutreffend und/oder unvollständig sein sollten; das Recht auf Berichtigung umfasst das Recht auf Vervollständigung durch ergänzende Erklärungen oder Mitteilungen.

Eine Berichtigung und/oder Ergänzung hat unverzüglich – das heißt ohne schuldhaftes Zögern – zu erfolgen. 

          8.3) Recht auf Löschung (Art. 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit

die personenbezogenen Daten für die zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet wurden, nicht länger erforderlich sind;

die Datenverarbeitung aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung erfolgt und Sie die Einwilligung widerrufen haben, sofern nicht eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung besteht;

Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung gemäß Art. 21 DSGVO eingelegt haben und keine vorrangigen berechtigten Gründe für eine weitere Verarbeitung vorliegen;

Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO eingelegt haben;

Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden;

es sich um Daten eines Kindes handelt, die in Bezug auf Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben wurden. 

Ein Recht auf Löschung personenbezogener Daten besteht nicht, soweit das Recht zur freien Meinungsäußerung und Information dem Löschungsverlangen entgegensteht;

die Verarbeitung personenbezogener Daten (i) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten,(ii) zur Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben und Interessen nach Unionsrecht und/oder dem Recht der Mitgliedsstaaten oder (iii) zu Archivierungs- und/oder Forschungszwecken erforderlich ist;

die personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.

Die Löschung hat unverzüglich- das heißt ohne schuldhaftes Zögern – zu erfolgen. 

          8.4) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in folgenden Fällen einschränken zu lassen:

Haben Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestritten, können Sie von uns verlangen, dass Ihre Daten für die Dauer der Richtigkeitsprüfung für andere Zwecke nicht genutzt und insoweit eingeschränkt werden.

Bei unrechtmäßiger Datenverarbeitung können Sie anstelle der Datenlöschung nach Art. 17  Abs. 1 lit. d DSGVO die Einschränkung der Datennutzung nach Art. 18 DSGVO verlangen.

Haben Sie gegen eine Datenverarbeitung Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und steht noch nicht fest, ob unsere Interessen an einer Verarbeitung Ihre Interessen überwiegen, können Sie verlangen, dass Ihre Daten für die Dauer der Prüfung für andere Zwecke nicht genutzt und insoweit eingeschränkt werden. 

          8.5) Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben – vorbehaltlich der nachfolgenden Regelungen – das Recht, die Herausgabe der Sie betreffenden Daten in einem gängigen elektronischen, maschinelesbaren Datenformat zu verlangen. Das Recht auf Datenübertragung beinhaltet das Recht zur Übermittlung der Daten an einen anderen Verantwortlichen; auf Verlangen werden wir – soweit technisch möglich – Daten daher direkt an einen von Ihnen benannten oder noch zu benennenden Verantwortlichen übermitteln. Das Recht zur Datenübertragung besteht nur für von Ihnen bereitgestellte Daten und setzt voraus, dass die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung oder zur Durchführung eines Vertrages erfolgt und mit Hilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird. 

          8.6) Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Im Falle einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) können Sie der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Falle des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den vorgenannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn, es liegen zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen.  

         8.7) Rechtsschutzmöglichkeiten / Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Im Falle von Beschwerden können Sie sich jederzeit an die zuständige Aufsichtsbehörde der Union oder der Mitgliedsstaaten wenden. Für unseren Verein ist die die in Ziffer 1.3 genannte Aufsichtsbehörde zuständig.

  • Rechtliche Hinweise

 Haftung

Der GHSV Weeze 1961 e.V. prüft und aktualisiert ggf. Informationen, die auf unserer Website zur Verfügung gestellt werden. Trotz der angewandten Sorgfalt können Daten sich zwischenzeitlich verändert haben. Daher kann der GHSV Weeze 1961 e.V. keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der zur Verfügung gestellt Informationen übernehmen. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Internetseiten entstehen, ist ausgeschlossen, sofern diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

 Urheberechte

Texte, Bilder, Grafiken oder Videos sowie deren Anordnung auf unserer Website unterliegen weltweit dem Schutz des Urheberechtes und anderen Schutzrechten.

Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletten Seiten können sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt werden. Wir weisen daraufhin, dass auf unserer Website enthaltene Bilder teilweise dem Urheberrecht 

 Dritter unterliegen. Eine kommerzielle Verwendung durch Dritte ist nicht gestattet.

 Links (Externe Querverweise)

Der GHSV Weeze 1961 e.V. ist als Inhaltsanbieter für die „eigenen Inhalte“, die zur Nutzung bereit gehalten werden, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind eventuell vorhandene Querverweise auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch den Querverweis halten wir insofern „fremde Inhalte“ zur Nutzung bereit. Für diese fremden Inhalte sind wir nur dann verantwortlich, wenn wir von Ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt) positiv Kenntnis haben und es uns technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern.

 Weeze, den 25. Mai 2018